Ankommen in einem frischgeborenen Jahr – hinter sich die Zeitenhülle eines abblätternden Kalenderjahrs. Ein Haiku – der diese vergangenen 365 Tage zusammenfasst ist kurz.

Viele kleine Türchen im Möglichkeitsraum für neue Erkundungen, Erlebnishorizonte und Spielwiesen. Manche angelehnt, manche weit offen und manche noch nicht zu sehen. Planen – sich selbst inszenieren an verschiedenen Orten mit Konstellationen von bemerkenswerten Menschen und Auszeiten, in denen die Nichtigkeit des Außen verliert gegen den Schimmer des Inneren.

Die Rauhnächte, die letzten 6 Tage 2009 und die ersten 6 2010, eine traumreiche, prophetische Zeit – Ohrakeln – nach innen lauschen und empfänglich sein für die Zwischentöne, den auftauchenden Grund eines noch Werdenden.

Zwischen Meereswogen surfen und Sandburgen bauen, Wienerwalzer und Photographien von Annie Leibovitz dem Klima, den Elementen gedacht und Wünsche in den Wind gehängt …..

Und jetzt wieder da –

Die Termine für die Integrale Szene sind der 14 te und 21 te Januar im TZW am Westpark.
Für den Praxistag gibt es Yoga und das mentale und spirituelle Modul ist frei. Wir haben spontan im Dezember ein experimentelles Modul angehängt für Entstehendes, das die offene Mitte bildet.

Für den Theorietag gäbe es die Möglichkeit integrales coaching aus verschiedenen Blickpunkten zu beleuchten.

Für den Februar – ganz passend stellen wir die Schattenarbeit, das 3 2 1 Modell in den Mittelpunkt sowohl praktisch als auch theoretisch. Angefragt ist eine Einführung in die Entstehung und Folgen von Trauma.

Der Integrale Salon am 24 ten Januar in der Haimhauserstr. 46 in Unterschleißheim
geht es um die 4 Körper als Sensorium für die Wahrnehmung des intersubjektiven Raums. Wer Lust hat sich in die Neurophysiologie – Hüther, Singer…einzulesen und da mit neuen Erkenntnissen beizutragen – super! Auch den Zugang von Aurobindo und Steiner wäre mehr wie erhellend und erleuchtend. Wer sich auskennt und einen Beitrag machen kann – möge sich baldmöglichst rühren.

Am 21 Februar geht es erneut um Scharmer – die Aufmerksamkeitsfelder und den U Prozess. Nachdem einige sich nun auch eingelesen haben wird es sicher um vielfaches verständlicher und experimenteller.

Hinweis – die diesjährige Tagung des Integralen Forums findet in Berlin vom 18 bis 20 Juni statt.

Wer wie ich Interesse hat das Diane Hamilton auch nach München kommt möge sich umgehend mit mir in Verbindung setzen.

Susanya

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar